Fachbeiträge der Experten

Fachbeitrag Hämatologie Onkologie

Gemeinsame Aktivitäten holen Patienten aus der Isolation und fördern das Wohlbefinden Mit sportlicher Betätigung setzen Krebspatienten ein starkes Lebenszeichen gegen ihre Krankheit. Noch bis vor wenigen Jahren wurde Patienten empfohlen, sich während einer Krebsbehandlung – und auch danach –... [Weiterlesen]

Dr. med. Alexander Kröber, Dr. med. Catarina Stosiek, Dr. med. Robert Dengler und Dr. med. Tanja Zilch

Fachbeitrag Rehabilitation

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden die Begriffe „Reha“ und „Rehabilitation“ ziemlich inflationär verwendet und nicht immer ist klar, was jeweils damit gemeint ist. Die Leistungen der „Rehabilitation“ umfassen allgemein ein komplexes Feld unterschiedlichster Maßnahmen, abhängig von den... [Weiterlesen]

Dr. med. Thomas Hirn, Orthopäde und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Brandschutz

Barrierefreiheit darf in unserer Zeit nicht nur ein Schlagwort sein, sondern muss gelebt werden. Besonders der Brandschutz scheint dabei oft ein unüberwindlicher Zielkonflikt zu sein. Nach Artikel 13 der Deklaration der Menschenrechte steht jedem Menschen das Recht auf freie Wahl seines Wohnsitzes... [Weiterlesen]

Dipl.-Ing. (FH) Bernd Steinhofer, Geschäftsführer der Firma Steinhofer Ingenieure GmbH

Hautkrebs

Bösartige Hauterkrankungen wie weißer und schwarzer Hautkrebs sind die weltweit am häufigsten auftretenden Krebserkrankungen. In Deutschland erkranken etwa 250.000 Menschen jedes Jahr neu an Hautkrebs. Heute weiß man, dass UV-Strahlung als bedeutsamster Risikofaktor in der Ätiologie von Hautkrebs... [Weiterlesen]

Dr. med. Carolyn Krieg

Rehabilitation

Wenn der Mensch in seiner Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt ist – sei es nach einer Operation oder nach einer bei einem Unfall erlittenen Verletzung –, dann ist die Physiotherapie ebenso die richtige Wahl wie bei chronischen Krankheiten oder Problemen durch falsche Belastung. Wer sich in... [Weiterlesen]

Klaus Eder, Physiotherapeut

Strafrecht

In seinem Grundsatzurteil vom 19. März 2013 erklärte das Bundesverfassungsgericht die gesetzlichen Regelungen zu Absprachen zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung beispielsweise bezüglich der zu erwartenden Strafe für den Angeklagten als nicht verfassungswidrig und damit zulässig. In... [Weiterlesen]

Michael Haizmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht