Ingenieurbüro Brundobler GmbH

Die Kelheimer Ingenieurbüro Brundobler GmbH und ihre Leuchtturmprojekte

Alles aus einer Hand: Der Generalplaner für die gesamte Haus- beziehungsweise Gebäudetechnik hat beste Referenzen und Kunden aus vielen Geschäftsfeldern.

Wenn es nach den Anfragen ginge, könnte Christian Gehr wohl sofort weiter expandieren. Der Diplomingenieur mit der Liebe zu werthaltiger Architektur hat sich 2003 mit dem renommierten Ingenieurbüro Brundobler GmbH selbstständig gemacht. Weil die Leistungen der Kelheimer Ingenieure bei der Planung der gesamten Haustechnik beziehungsweise Gebäudetechnik nicht nur in Niederbayern gefragt waren, kamen 2008 Büros in Wackersdorf und 2010 in Mühldorf am Inn hinzu. Mit der Sanierung des ehemaligen Kelheimer Krankenhauses gemeinsam mit dem Architekturbüro Raith erfüllte sich Christian Gehr einen Traum: Zum zehnjährigen Bestehen zog er 2013 hier mit seinem Büro ein. 78 Mitarbeiter beschäftigt er jetzt. Die Mitarbeiterzahl ist so gewählt, dass Christian Gehr an der Spitze des Büros den Überblick über sämtliche Projekte behält und die vielfältige Fachkompetenz seiner Mitarbeiter sehr effektiv vernetzen kann. Die Aufträge, die das Ingenieurbüro Brundobler GmbH von staatlicher Seite, aus der Wirtschaft und von privaten Bauherren bekommt, können sich sehen lassen.

Projekte mit Strahlkraft

Ein Vorzeigeprojekt der Brundobler GmbH ist der Bau des neuen Kelheimer Landratsamtes, an dem das Ingenieurbüro beteiligt ist. Christian Gehr und sein Team haben hier ein innovatives Konzept für die haustechnischen Ingenieurleistungen erarbeitet und setzen es gemeinsam mit den beteiligten Firmen zurzeit um.

Mitarbeiter mit viel Erfahrung und dem gleichen Spaß an technischer Weiterentwicklung wie ihr Chef leiten die verschiedenen Bereiche des Ingenieurbüros. Die erfolgreich abgeschlossenen Projekte, die sie vorweisen können, sprechen für sich. Welches Ingenieurbüro darf sich schon rühmen, die komplette Haustechnik für Ostbayerns größtes und modernstes Fußballstation verwirklicht zu haben? Die Continental Arena ist das Leuchtturmprojekt des Bereichs „Sonderkunden“, der von Dr. Thomas Tengler geleitet wird. Das Ingenieurbüro Brundobler GmbH fungierte hier als Objektüberwacher des Generalübernehmers.

Umbau bei laufendem Betrieb

Einer Operation am offenen Herzen glich das Leuchtturmprojekt von Gerald Zimmerer, dem Leiter des Bereichs „Elektroplanung“. Er konzipierte mit seiner Mannschaft nicht nur die neue Trafoanlage mit Mittelspannungsschaltanlage und die Ersatzstromversorgung über ein Notstromdieselaggregat im Waldkrankenhaus Erlangen. Er sorgte auch dafür, dass das etappenweise Umschalten problemlos über die Bühne ging und der Krankenhausbetrieb in keinster Weise gefährdet war. Die „Operation“ ist bestens geglückt.

Das Leuchtturmprojekt von Thomas Koller mit seiner Sparte „Kommunale Auftraggeber“ war im Bereich „Abfallwirtschaft“ angesiedelt. Das große Müllkraftwerk in Schwandorf bekam eine neue Leitwarte, die die Müllverbrennungsanlage steuert und überwacht. Auch hier musste der lückenlose Übergang in dieser Hauptschlagader der Anlage gewährleistet sein und bei laufendem Betrieb umgeschaltet werden.

Vor der gleichen Herausforderung stand Ralph Nagler, der Leiter des Bereichs „Automobiltechnik“. Nagler und seine Mannschaft waren für die Planung und Objektüberwachung beim Umbau zweier Montagehallen im BMW-Werk Dingolfing verantwortlich.

Auch das musste selbstverständlich bei laufendem Betrieb geschehen. Die Montagefläche, die davon betroffen war, war kein überschaubarer, kleiner Bereich, sondern eine Fläche mit einer Größe zwischen 150.000 und 200.000 Quadratmetern.

Günther Pfaffinger schließlich war mit seinem Bereich „Staatliche Auftraggeber“ für die öffentliche Hand tätig. Er betreute die Haustechnik beim Bau der Grundschule in München-Riem, die nach dem Lernhauskonzept arbeitet. Für die Landeshauptstadt war dies ein Pilotprojekt und die Anforderungen an den Objektplaner unterschieden sich durchaus von der Planung einer normalen Grundschule. Pfaffinger ist auch Leiter des Büros Oberbayern.

Fachgebiete
· Technische Gebäudeausrüstung
· Ingenieurbauwerke
· Energiemanagement
· Facilitymanagement
· Energiesachverständiger
Innovative Haustechnik muss den Bauherrn langfristig zufriedenstellen
Innovative Haustechnik

Dem Bauherrn funktionierende Haustechnik zu bieten, ist keine Kunst. Dem Bauherrn die Haustechnik zu bieten, die er tatsächlich braucht, darauf kommt es an. Bauen ist heute ein wesentlich komplexerer Vorgang als früher. Aufgabe des planenden Ingenieurbüros ist es deshalb, dem Bauherrn im Dickicht...

Von Günther Pfaffinger, Mitglied der Geschäftsleitung Ingenieurbüro Brundobler GmbH

Kontakt & Anfahrt
Ingenieurbüro Brundobler GmbH Logo
Ingenieurbüro Brundobler GmbH
Riedenburger Straße 20
93309 Kelheim
Telefon: 09441 - 298900