Hautkrebs

Hautkrebsvorsorge besitzt besondere Bedeutung

Von Dr. med. Carolyn Krieg

Bösartige Hauterkrankungen wie weißer und schwarzer Hautkrebs sind die weltweit am häufigsten auftretenden Krebserkrankungen. In Deutschland erkranken etwa 250.000 Menschen jedes Jahr neu an Hautkrebs.

Hautkrebserkrankungen nehmen zu

Heute weiß man, dass UV-Strahlung als bedeutsamster Risikofaktor in der Ätiologie von Hautkrebs gilt. Gerade das moderne Freizeitverhalten mit erhöhter Sonnenexposition durch sportliche Aktivitäten im Freien, Fernreisen das ganze Jahr hinweg in Länder mit hoher UVBelastung und der immer noch vorhandene Wunsch vieler Menschen nach gebräunter Haut führen zu einer Zunahme von Hautkrebserkrankungen in der Bevölkerung.

Risikofaktor Muttermal

Schwarzer Hautkrebs, auch malignes Melanom der Haut genannt, ist die bösartigste Form von Hautkrebs. Er ist mit etwa 18.000 Neuerkrankungen pro Jahr deutlich seltener als weißer Hautkrebs und geht von den pigmentbildenden Zellen der Haut oder Schleimhaut, den sogenannten Melanozyten, aus. Häufig entsteht er in bereits bestehenden Muttermalen oder spontan auf vorher gesunder Haut. Ein wichtiger Risikofaktor für das Auftreten eines Melanoms ist neben vielen Sonnenbränden im Kindesalter die Anzahl von Muttermalen auf der Haut.

Beim weißen Hautkrebs unterscheidet man das Basalzellkarzinom und das Plattenepithelkarzinom. Das Basalzellkarzinom ist der weltweit häufigste Hautkrebs. Er entsteht oft im Gesichtsbereich, auf den sogenannten „Sonnenterrassen“ wie Nase und Stirn, häufig aber auch im Bereich des Rumpfes. Das Plattenepithelkarzinom entsteht ebenfalls in lichtgeschädigter Haut und hat als Vorstufen die sogenannten aktinischen Keratosen, die bei über zehn Prozent der Bevölkerung jenseits der 50 Jahre zu finden sind.

Prävention, Aufklärung und Vorsorge

Neben der Primärprävention wie Sonnenschutzmaßnahmen und Aufklärung über die schädigende Wirkung von UV-Strahlung kommt der Hautkrebsvorsorge eine besondere Bedeutung zu. Ohne großen Aufwand, Vorbereitung oder invasive Maßnahmen kann die Haut genau auf alle Hautkrebsarten und Hautkrebsvorstufen untersucht werden. Dies ist wichtig, da früh diagnostiziert und operativ behandelt, weißer wie auch schwarzer Hautkrebs oft ge heilt werden können. Für Hautkrebsvorstufen oder bestimmte weiße Hautkrebsarten reichen sogar manchmal Salbentherapien aus.

Hilfe durch Hyposensibilisierung
Allergologie

Unter einer Allergie versteht man eine Überempfindlichkeit des Körpers auf normalerweise harmlose Stoffe. In den letzten 30 Jahren ist es zu einer rasanten Zunahme von Allergien gekommen. Man schätzt, dass etwa 20 bis 30 Prozent der deutschen Bevölkerung von einer Allergie betroffen sind. Am...

Von Dr. med. Carolyn Krieg