Ausgabe: Recht - Steuer - Wirtschaft 2015

Arbeitsrecht

In Deutschland gibt es derzeit rund 41,6 Millionen Erwerbstätige. Verschiedenartigste Konflikte sind damit vorprogrammiert. Oftmals geht es für die Beteiligten, insbesondere für den Arbeitnehmer, um existenzielle Fragen. Dies zeigt die erhebliche Bedeutung des Arbeitsrechts im Alltag. Ein... [Weiterlesen]

Peter Ehrensberger, Rechtsanwalt

Patentschutz

Nach jahrzehntelangen Verhandlungen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) über die Schaffung eines Europäischen Patents mit einheitlicher Wirkung in der EU („Einheitspatent“) und eines einheitlichen Europäischen Patentgerichts („Einheitliches Patentgericht“) gelang im Jahr 2012 der... [Weiterlesen]

Dipl.-Ing. Martin Glück, Patentanwalt

Familienstiftung

In Deutschland stehen bis 2018 circa 135.000 Unternehmen vor der Frage, wie das private respektive betriebliche Vermögen optimal verschenkt beziehungsweise vererbt werden kann. Bei dieser Frage spielt die unternehmerische Familienstiftung zunehmend eine Rolle, wenn ein Unternehmer, der keinen... [Weiterlesen]

Dipl.-Vw. (univ.) Elisabeth Bily-Waschinger, Steuerberaterin

Unternehmensnachfolge

Immer mehr Mitbürger verfügen über ein großes Vermögen. Bei vielen wächst der Wunsch, einen Teil ihres Vermögens auf Dauer für einen sinnvollen Zweck zur Verfügung zu stellen. Auch im Unternehmensbereich ist vielfach der Wunsch vorhanden, gemeinnützige Zwecke zu fördern oder aber die... [Weiterlesen]

Prof. Dr. Ernst Fricke, Mag. rer. publ., Rechtsanwalt, Mediator, Professor für Verwaltungsund Sozialrecht

Familienrecht

Das Familienrecht berührt in der Regel hochsensible Lebensbereiche. Themen wie Trennung und Scheidung bergen ein hohes Konfliktpotenzial. Zum persönlichen Schmerz gesellen sich meist belastende finanzielle Fragen, möglicherweise gepaart mit Existenzängsten. Sind gemeinsame Kinder in der Familie,... [Weiterlesen]

Ein Spezialist begleitet Sie kompetent durch das Familienrecht

Erbrecht

Eltern fragen sich oft, wie hoch die Auszahlung sein soll, wenn ein Kind seinen Erbteil möchte. Grundsätzlich hat kein potenzieller Erbe einen Rechtsanspruch darauf, seinen Erbteil lebzeitig zu erhalten. Wenn die Eltern dies jedoch wollen, kann es zu Überlassungen im Zuge der vorweggenommenen... [Weiterlesen]

Ursula Flechtner, Fachanwältin für Erbrecht