Ausgabe: Recht - Steuer - Wirtschaft 2015

Wirtschaftsstrafrecht

Eine handhabbare und vor allem exakte Definition des Wirtschaftsstrafrechts liegt zum einen aufgrund der Komplexität der Sachverhalte und zum anderen aufgrund des Wandels der Erscheinungsformen und der veränderten kriminalpolitischen Vorstellungen nicht vor. Formell ist eine grobe Annäherung an... [Weiterlesen]

Dr. jur. Jan Bockemühl, Rechtsanwalt

Familienrecht

Familienrecht ist eines der sensibelsten Rechtsgebiete überhaupt. Meist sind höchstpersönliche Bereiche betroffen, die dem Anwalt offenbart werden müssen. Es ist ein Anliegen der Rechtsanwälte für Familienrecht, jedem Mandantem in Ruhe und ohne Zeitdruck zur Verfügung zu stehen und sie von der... [Weiterlesen]

Peter Schwolow, Rechtsanwalt

Sachverständigensozietät

Der Sachverständige bringt sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren Klarheit in einen schwierigen Sachverhalt, wenn Fachfremde oder Laien an ihre Grenzen stoßen. Die Zivilprozessordnung sieht in § 287 zur Sachaufklärung sogar deren ausdrückliche Einbeziehung vor. Die... [Weiterlesen]

Kompetente Aufklärung von komplexen Sachverhalten und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung

Insolvenzrecht

Der wirtschaftliche Niedergang ist ein gravierendes Ereignis, das mir von vielen Schuldnern immer wieder als das schlimmste ihres Lebens geschildert wird. In dieser Situation Wege aus der Krise aufzuzeigen und mit den betroffenen Menschen neue Perspektiven zu erarbeiten, ist eine der Aufgaben des... [Weiterlesen]

Johanna Lehmann-Mayer, Rechtsanwältin und Mediatorin

Verkehrsrecht

Nach den Statistiken des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. ereignen sich allein in Deutschland mehr als 2,4 Millionen Verkehrsunfälle pro Jahr. Bei den über 6.500 Unfällen pro Tag werden circa 950 Menschen verletzt. Die Aufwendungen der Kfz-Versicherer in Deutschland... [Weiterlesen]

Christian Hopfner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Reisekosten

Mit Wirkung zum Veranlagungszeitraum 2014 hat der Gesetzgeber die Reisekostenvorschriften geändert. Betroffen sind dadurch auch die Fahrten des Arbeitnehmers zu seiner Arbeitsstelle. Im Rahmen der Neuregelung wurde der bisherige Begriff der „regelmäßigen Arbeitsstelle“ durch den Begriff der... [Weiterlesen]

Diplom-Kaufmann Stefan Wittmann, Steuerberater